Dienstag, 12. Februar 2013

Ein kleines Jubiläum: Vergangene Zukunft Band 10


 Ein Kleinod der klassischen Science-Fiction ist soeben in der Reihe Vergangene Zukunft beim vss-verlag erschienen: Alexander Beljajews "Weder Leben noch Tod".


Eine bahnbrechende Erfindung ermöglicht es, Menschen einzufrieren und nach längerer Zeit unbeschadet wieder ins Leben zurück zu holen. Die Herrschenden nutzen die Erfindung, um in Zeiten schwacher Konjunktur Arbeitslose – quasi auf Vorrat einzufrieren, um sie zu Zeiten einer Hochkonjunktur wieder als Arbeitskräfte zur Verfügung zu haben. Das Arbeitslosenproblem mit all seinen Kosten und Problemen scheint so auf einen Schlag gelöst …
Eine utopische Geschichte, von einem überzeugten Sozialisten Anfang des vorigen Jahrhunderts geschrieben, aber immer noch – oder jetzt gerade erst jetzt wieder – sehr aktuell.

Alexander Romanowitsch Beljajew (geb. 16. März 1884. in Smolensk; gest. 6. Januar 1942 in Puschkin) war ein russischer Schriftsteller und einer der ersten Science-Fiction-Autoren der Sowjetunion. Außerhalb der Sowjetunion wurde er vor allem durch seinen Roman Der Amphibienmensch bekannt, der in den 1960er Jahren verfilmt wurde


Der Band ist ab sofort bei beam-ebooks erhältlich und erscheint in den nächsten Tagen ebenfalls bei allen wichtigen Ebook-Portalen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten