Mittwoch, 13. Juni 2018

Neuer Krimi von Mara Laue


Cupcake-Connection – Piet van Dycks 3. Fall



Die ›Cupcake Connection‹ – so nennt sich ein Club backbegeisterter Cupcake-Freunde, die sich regelmäßig treffen, um ihrem Hobby zu frönen. Jedoch herrscht unter ihnen eine erbitterte Konkurrenz um den ›Goldenen Cupcake‹ für die beste Neuschöpfung. Besonders Louisa Mangold tut sich durch Intrigen hervor, um den begehrten Preis zu gewinnen, und schreckt auch nicht davor zurück, der Konkurrenz den Teig zu versalzen und ihm Schlimmeres anzutun. Als Louisa an einem vergifteten Cupcake stirbt, steht für den frisch gebackenen Hauptkommissar Piet van Dyck die gesamte Connection unter Verdacht. Doch jeder gibt jedem ein Alibi, und alle halten zusammen. Aber dann findet Piet heraus, dass auch etliche Personen außerhalb der Connection ein Mordmotiv haben, und diese Spuren führen in eine ganz andere Richtung.

Piet van Dycks 3. Fall mit Cupcake-Rezepten zum Nachbacken


Als Taschenbuch für 10,95 Euro, erhältlich bei Amazon, bei Ebay oder direkt beim Verlag.


Samstag, 26. Mai 2018

vss-verlag mit Stand und Autorinnenlesung beim Garching-Con


Vom 01. - 03. Juni 2018 findet im Kulturzentrum München-Trudering der GarchingCon 11 statt.

GarchingCon 11

Bedingt durch den derzeitigen Umbau des Garchinger Bürgerhauses findet der Con diesmal "im Exil" in Trudering statt. Auch am ungewohnten Ort ist das Archiv der Astronomie- und Raumfahrt-Philatelie e.V. Garching Veranstalter des Cons, der erneut vom Perry Rhodan-Stammtisch »Ernst Ellert« München organisiert wird.

Das ConProgramm wird ein breites Spektrum von Vorträgen, Panels und Kaffeeklatsch-Runden zu PERRY RHODAN und weiteren Serien und Einzelausgaben bieten. Und es werden - wie bei den vorherigen Cons - viele Autoren, Künstler und Redakteure der deutschen SF-Szene und natürlich viele Fans zum GarchingCon kommen.

Auch der vss-verlag, bekannt als „der kleine Verlag für große Unterhaltung‟ ist mit einem Präsentationsstand auf dem Con vertreten.

Und am Samstag um 16 Uhr liest Eva Hochrath im Raum K’AMANA aus ihrer im vss-verlag erscheinenden SF-Action-Serie „Parallelwelt 520‟.

Wir freuen uns auf euch!


Montag, 21. Mai 2018

Paralellwelt 520 – Der Flügelschlag des Schmetterlings - Band 18 — Kontinuum



Das Finale! Eine auseinandergerissenes Universum wird wieder zusammengefügt. Neue Dimensionen und tiefere Zusammenhänge entfalten sich, und der große Plan wird offenbar, der hinter allem steht.

Und: Das Abenteuer geht weiter!


Die Serie Parallelwelt 520 stellt dem vertrauten Hier und Jetzt eine irre Anderswelt gegenüber, die es vielleicht irgendwo im Multiversum gibt, oder die es hätte geben können…

Ein aufregendes Wechselspiel zwischen dem Hier-und-Jetzt und dem Morgen-und-ganz-woanders…

Als Taschenbuch für 4,45 Euro, erhältlich bei Amazon oder direkt beim Verlag.


Freitag, 18. Mai 2018

NEU: Luca und das Mal der Fürsten



Der neueste Roman bei Bookworm, der Reihe für junge Leser, ist ein Fantasy-Titel für Jugendliche: „Luca und das Mal der Fürsten“ von Regina Schleheck.

Der junge Luca lebt in einer chaotischen Großfamilie. Der Vater hat schon vor seiner Geburt das Weite gesucht. Neben ihm und seiner Zwillingsschwester sorgt eine quirlige Schar älterer Schwestern und Brüder dafür, dass es zuhause drunter und drüber geht. Und dann ist da noch Alexander, sein Playmobil-Ritter …

Lucas Lieblingsort ist das Stille Örtchen im Keller, das er immer aufsucht, wenn er Ruhe und Stille braucht. Es scheint aber auch ein mystischer Ort zu sein, denn eines Tages gelangt er unfreiwillig von dort in eine gänzlich andere Welt, wo tiefstes Mittelalter herrscht, wo Räuber, Ritter und Minnesänger umherstreifen, und wo für ihn ein großes Abenteuer beginnt, in dem schließlich das Geheimnis um seine eigentliche Herkunft gelüftet wird

Faszinierende Jugend-Fantasy von Regina Schleheck


Als Taschenbuch für 8,95 Euro, erhältlich bei Amazon oder direkt beim Verlag.


Mittwoch, 9. Mai 2018

Paralellwelt 520 – Der Flügelschlag des Schmetterlings - Band 17 — End-Station




Reafers Einzug in die irre neue utopische Welt geht weiter und nähert sich dem endgültigen Ende der Reise.

Sie lernt Orte, Plätze, Umstände und Menschen kennen, die so gut wie nichts mehr gemeinsam haben mit der düsteren Welt, die sie gerade verlassen hat: Alles ist anders, seltsamer, verrückter --- aber auch einladend und heimelig!

Die Serie Parallelwelt 520 stellt dem vertrauten Hier und Jetzt eine irre Anderswelt gegenüber, die es vielleicht irgendwo im Multiversum gibt, oder die es hätte geben können…

Ein aufregendes Wechselspiel zwischen dem Hier-und-Jetzt und dem Morgen-und-ganz-woanders…

Als Taschenbuch für 4,45 Euro, erhältlich bei Amazon oder direkt beim Verlag.


Freitag, 4. Mai 2018

NEU: Der kleine Blaue von Sven Elvestad





Detektiv Asbjörn Krag ist Held dieses hochspannenden Romans und ein ausgefuchster norwegischer Sherlock Holmes.

Seine Geschichten erfreuen sich bis heute großer Beliebtheit und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.

Ein Muss für Liebhaber des historischen Krimi-Vergnügens!

Sven Elvestad (* 6. September 1884 in Halden, Norwegen; † 18. Dezember 1934 in Skien, Norwegen) war ein norwegischer Journalist, Schriftsteller und Übersetzer. Er wurde bekannt durch seine Kriminalromane, die er unter den Pseudonymen Stein Riverton und Kristian F. Biller veröffentlichte. Sven Elvestad gilt als Begründer des norwegischen Kriminalromans.


Als Taschenbuch für 5,95 Euro, erhältlich bei Amazon oder direkt beim Verlag.


Montag, 30. April 2018

NEU: Ugh-Lomi von H. G. Wells


Die Erzählung spielt während der Steinzeit und erzählt von einem Höhlenmenschen namens Ugh-Lomi, der sich mit der jungen Frau Eudena verbindet und seinen Rivalen, den De-facto-Stammesführer Uya, tötet. Im Exil wird Ugh-Lomi der erste Mann, der ein Pferd reitet und Stein und Holz zu einer Axt kombiniert. Er benutzt diese Waffe zusammen mit seinem Verstand, um Begegnungen mit Höhlenbären, Hyänen und Nashörnern zu überleben und letztendlich die Position des Stammesführers für sich selbst zu beanspruchen.

Die Geschichte wurde in drei Teilen zwischen Mai und August 1897 in The Idler Magazin vorgestellt und wurde später in Sammelausgaben veröffentlicht.

Herbert George Wells (meist abgekürzt H. G. Wells; geboren 21. September 1866 in Bromley; gestorben 13. August 1946 in London) war ein englischer Schriftsteller und Pionier der Science-Fiction-Literatur. Wells, der auch Historiker und Soziologe war, hatte seine größten Erfolge mit den beiden Science-Fiction-Romanen (von ihm selbst als "scientific romances" bezeichnet) "Der Krieg der Welten" und "Die Zeitmaschine". Wells ist in Deutschland vor allem für seine Science-Fiction-Bücher bekannt, hat aber auch zahlreiche realistische Romane verfasst, die im englischen Sprachraum nach wie vor populär sind.

Als Taschenbuch für 5,95 Euro, erhältlich bei Amazon oder direkt beim Verlag.

Freitag, 27. April 2018

NEU: Das rote Lachen von Leonid Andrejew



Das rote Lachen erweitert die Ereignisse des Russisch-Japanischen Kriegs (1904/05) zu einer expressionistischen Parabel über den »kollektiven Wahnsinn« des Krieges. Karl Liebknecht und Clara Zetkin begeisterten sich für diese Povest' mit ihren namenlosen Gestalten und ihren suggestiven Wiederholungen. Sieben »Fragmente« schildern unmittelbar Kriegseindrücke - Leiber werden zerfetzt, zerstochen, aufgespießt, von Eitergeschwüren bedeckt. Die Welt wird fremd und unbegreiflich, die Menschen werden von kollektivem Wahnsinn erfasst, dem »roten Lachen«, mit dem sie einst brennend und mordend über die Welt ziehen werden: »wir vernichten alles! Ihre Häuser, ihre Universitäten, ihre Museen!«, schreit der verrückt gewordene Doktor und erklärt das Irrenhaus zum Vaterland. Im achten und neunten Fragment ist der Ich-Erzähler, beinamputiert, wieder zu Hause - scheinbar glücklich trinkt er Tee und planscht in der Badewanne. Doch als er realisiert, dass im Krieg auch sein Denken und Schreiben zerrüttet wurden, ergreift ihn eine »heilige Offenbarung«, und er schüttet, wie besessen schreibend, »Blumen und Lieder über die Welt«. Dies entpuppt sich rückblickend, aus der Perspektive seines Bruders, als Wahn - Blatt um Blatt waren in schlafloser Ekstase bis zum Tod mit trockener Feder beschrieben worden. In den übrigen Fragmenten (11-19) dringt das »rote Lachen« in das geistige Leben der Stadt ein. Im Traum des Bruders werden Kinder zu hungrigen Ratten, die überall hindurchkriechen. Das Gehirn der Erde wird zu blutigem Brei.

Leonid Nikolajewitsch Andrejew * 9. Augustjul./ 21. August 1871greg. in Orjol; † 12. September 1919 in Mustamäki, Finnland, heute Russland) war ein russischer Schriftsteller.

Leonid Andrejew war nach seinem Jurastudium für kurze Zeit als Anwalt in Moskau tätig, später als Journalist, Gerichtsberichterstatter und Feuilletonist. Wie die Mehrheit der russischen Intelligenz sympathisierte auch er mit der Revolution 1905, nach deren Scheitern wandte er sich allerdings den konservativen Kräften zu.
Diese Entwicklung und der Tod seiner Frau führten bei Andrejew zu einer pessimistischen, irrationalen Geisteshaltung, die durch den Einfluss von Schopenhauer, Tolstoi und Dostojewski noch verstärkt wurde. Seine anfangs realistische und expressionistische Erzählweise verdüsterte sich zunehmend, er wurde immer sarkastisch-resignierender. In seinen Schauspielen arbeitete Andrejew mit allegorischen Anspielungen, die Hässliches, Unharmonisches, Verunstaltetes hervorheben, ja überzeichnen, „um so das Gefühl des unerträglichen Ausgeliefertseins an Tod und Vernichtung noch zu verdichten“.
Sein bekanntestes Theaterstück „Hinauf zu den Sternen“ (K swjosdam) vollendete Andrejew 1905. Dieses Drama entwickelte Maxim Gorki nach anfänglicher Zusammenarbeit unter dem Titel „Kinder der Sonne“ später allein weiter.
Nach der Revolution 1917 wanderte Andrejew mit kurzen Zwischenaufenthalten in Deutschland und Frankreich nach Finnland aus, wo er 1919 nur 48-jährig auf seinem Landsitz verstarb.
Sein Sohn Daniil Leonidowitsch Andrejew war ebenfalls Schriftsteller.


Als Taschenbuch für 5,95 Euro, erhältlich bei Amazon oder direkt beim Verlag.

Montag, 23. April 2018

NEU: Animals To Go – Anthologie zum Story-Wettbewerb 2017



Dreizehn fantastische Kurzgeschichten von zwölf Autorinnen und Autoren, in denen Tiere, Tiermenschen, Misch- und Werwesen usw. eine wesentliche Rolle spielen. Von der klassischen Werwolfsgeschichte bis zu Space Opera.

Dies sind die besten Beiträge zum Story-Wettbewerb 2017 des vss-verlags, der unter dem Thema „Fur-Fiction‟ stand:

Ulrich Reimer – Niederstieren
Gerhard Fritsch – Die Rache des Benu
Marina Heidrich – Experiment Nr. 8
Melanie Brosowski – Brandnnacht
Tatsyr – Wer war gleich nochmal Ernie
Eberhard Mayr – Hexenmeister
Michelle Schrandt – Animal I have become
Stefan Lochner – Weich
Georg Jansen – Ein Wildunfall
Martina Bethe-Hartwig – Wölfe
Joe Tyler – Metamorphosis
Marcus Watolla – Freunde fürs Leben
Ulrich Reimer – Felid Navidad

Dazu als Bonus eine klassische Fur-Fiction Story aus dem Jahr 1908:
Kurd Laßwitz – Aus dem Tagebuch einer Ameise

Als Taschenbuch für 9,95 Euro erhältlich bei Amazon oder direkt beim Verlag.


Montag, 2. April 2018

Paralellwelt 520 – Der Flügelschlag des Schmetterlings - Band 16 — Im Zentrum




Noch mehr Geheimnisse und Zusammenhänge werden gelüftet!

Reafer befindet sich zwar nicht in Saxxan, aber zwischen dem Hier und Jetzt bestehen geheimnisvolle Verbindungen zu Saxxan, die in dieser Folge Stück für Stück enthüllt werden.

So entfaltet sich ein gewaltiger Plan!

Szenarien, die für sich bereits atemberaubend sind, falten sich auf in immer neue Dimensionen und Schichten. Scheinbar harmlos nebeneinander existierende Zustände und Wirklichkeiten haben ein paar Ebenen tiefer wichtige Verbindungen!


Die Serie Parallelwelt 520 stellt dem vertrauten Hier und Jetzt eine irre Anderswelt gegenüber, die es vielleicht irgendwo im Multiversum gibt, oder die es hätte geben können…

Ein aufregendes Wechselspiel zwischen dem Hier-und-Jetzt und dem Morgen-und-ganz-woanders…


Als Taschenbuch für 4,45 Euro, erhältlich bei Amazon oder direkt beim Verlag.