Dienstag, 24. August 2010

Wie geht es jetzt weiter?

Sehr geehrte Freunde und Leser des vss-verlags,

in den letzten Monaten war es um den vss-verlag sehr ruhig. Grund hierfür ist, dass der Verlag ein Projekt ist, das von mir nebenberuflich geführt wird. Und eben fast ein Jahr lang hatte ich mit großen beruflichen, privaten und gesundheutlichen Problemen zu kämpfen und das "Hobby" vss-verlag musste einfach zurück stehen.
Hinzu kam, dass mein Freund und Lektor Werner Schubert seinen Hausstand in Bayern komplett aufgelöst hat und nach Thailand ausgewandert ist. Auch er fiel dadurch über ein halbes Jahr komplett für alle Arbeiten (die er übrigens ehrenamlich macht) aus.
Ich bitte alle hierfür um Verständnis.
Aber jetzt wollen wir schauen, dass es wieder weiter geht.
Der letzte Wettbewerb "Kreaturen der Dunkelheit" ist ja auch beendet, und das mit einer riesigen Resonanz, die alle Beteiligten überrascht und die Jury schier überrollt hat. Über 100 Storys sind eingegangen. Die Jury hat es einfach nicht geschafft, zur Fledermausnacht 2010 fertig zu werden, die war nämlich am vergangenen Wochenende. Also haben bei der Veranstaltung die drei Juroren, die fertig waren, ihre Lieblingsgeschichte gelesen und damit dem Publikum einen ersten, positiven Eindruck von der zu erwartenden Anthologie gegeben.

Jetzt noch kurz zum Stand der Ausstehenden Veröffentlichungen:

In Zukunft wird es neue Heftromane beim vss-verlag nur noch ausnahmsweise geben. So werden die beiden noch Ausstehenden Ken-Norton-Bände 9 und 10 in absehbarer Zeit kommen. Mit Erik Schreiber hat sich nämlich endlich ein Autor gefunden, der die beiden Bände nach den Exposés des leider schwer erkrankten Lothar Gräner fertig geschrieben hat. Beide Romane befinden sich zur Zeit im Lektorat. Was von den bereits abgelieferten Manuskripten in den anderen Reihen noch realisiert werden kann, muss ich mit den Autoren/innen noch abklären. Neue Manuskripte für Heftromane werden nicht mehr angenommen. Das Ganze watr und ist ein Zuschussgeschäfft, dass ich künftig nicht mehr tragen kann und will.

Künftig werden wir uns also auf das Herausbringen von Taschenbüchern konzentrieren. Hie wird es vorsdringlich erst einmal um die Veröffentlichung der noch ausstehenden Anthologien gehen.
"Der letzte Mensch auf Erden" liegt mitr fertig lektoriert vor. Es sind noch ein paar Restarbeiten zu machen, dann kann der Buchblock erstellt werden und zum Druck gehen. Sobald ich die Veröffentlichung terminlich fixieren kann, wird das hier veröffentlicht.

Für die beiden Wettbewerbe "Loving Aliens" und "Paralellwelten" erfplgt die Storyauswahl in Kürze und wird dann hier bekannt gegeben. Das kann durchaus schon in den nächsten Tagen fertig sein. Wie schnell dann der Lektor ist, kann ich aber noch nicht sagen.

Zu "Kreaturen der Dunkelheit" fehlt noch das Ergebnis eines Jury-Mitglieds. Sobald die Bewertung komplett ist, könnt ihr das Ergebnis hier sehen.

Ich hoffe, dass meine Situation jetzt stabil bleibt und es mit dem vss-verlag jetzt wieder weiter und aufwärts geht.

Drückt mir die Daumen

Hermann Schladt

Keine Kommentare:

Kommentar posten